Übersicht Flugausbildung an der Flugschule seabirds.de GmbH

"Träumst Du noch oder fliegst Du schon?"

Pilot-vor-Flugzeug
Das können Sie sein! Pilot/Pilotin.



Cessna C172 Cockpit Erfüllen Sie sich den Traum vom Fliegen! In der Flugschule seabirds.de GmbH sind Sie dabei in guten Händen.

Wir bieten Ihnen eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Pilotenausbildung. So stellen sich unsere Fluglehrer auf Ihre persönliche Zeiteinteilung flexibel ein. Auf diese Weise können Sie den Pilotenschein sehr zügig erwerben. Oder Sie verteilen die Flugstunden auf einen größeren Zeitraum - eben wie es Familie und Beruf erlauben.
Die Flugschule seabirds.de GmbH in Oldenburg - Ihre Flugschule in Nordwestdeutschland!

Wir bieten Ihnen eine Ausbildung für folgende Lizenzen:

Privatpilotenlizenz PPL(A) nach EASA Part-FCL

(Privat Pilot Licence nach EASA Part-FCL - Flight Crew Licensing)

Nose ArtMit dieser Pilotenlizenz bewegen Sie einmotorige/kolbengetriebene Luftfahrzeuge wie sie in der Allgemeinen Luftfahrt üblich sind (Cessna, Piper, Beechcraft, Cirrus, Socata, Lancair, Mooney u.ä.) bei Tag und bei Sichtflugbedingungen (VFR - Visual Flight Rules).

Diese Lizenz ist auch im nichteuropäische Ausland (z.b. USA) gültig (also weltweit). Für Flüge im Ausland wird ein englisches Funksprechzeugnis und ein Sprachnachweis gefordert.

Die PPL(A) Lizenz ist Basis für alle weiterführenden Lizenzen und Berechtigungen wie zum Beispiel: Instrument-Rating, 2-Mot-Rating, HPA (High-Performance Aircraft) und die Berufspilotenlizenzen CPL und ATPL.

Zum Erwerb des PPL(A) Pilotenscheins muss eine Theorieprüfung in sieben Fächern (Luftrecht, Navigation, Verhalten in besonderen Fällen, Menschliches Leistungsvermögen, Aerodynamik, Technik und Meteorologie) abgelegt werden (dazu erhalten Sie von uns eine umfangreiche Theorieausbildung; Fernkurse sind ebenfalls möglich).
Außerdem müssen mindestens 45 Flugstunden während der Pilotenausbildung bis zur praktischen Prüfung geflogen werden. In dieser praktischen Flugausbildung lernen Sie den sicheren und selbständigen Umgang mit dem Flugzeug. Nach Erhalt der Pilotenlizenz können Sie direkt loslegen und zum Beispiel bei uns ein Flugzeug für Ihre Unternehmungen chartern.PPL-Theorie-Unterricht

Lehrgänge zu dieser Lizenz bieten wir kontinuierlich an. Erkundigen Sie sich einfach per Mail oder Telefon (s.u.). Wir helfen gerne weiter.

Des weiteren können Sie bei Interesse am Erwerb eines Flugscheins einen Schnupperflug in einem Schulflugzeug unternehmen und einmal selbst das Steuer in die Hand nehmen, um fest zu stellen ob Sie Gefallen am Fliegen finden. Informieren Sie sich dazu hier.

Wie die PPL Ausbildung abläuft, welche Vorraussetzungen bestehen haben wir auf einer extra Seite beschrieben:

Aktuelle Preise zu dieser und den anderen Pilotenlizenzen finden sie unten auf dieser Seite.

Leichtflugzeugführerlizenz LAPL (Light Airplane Pilot Licence)

SternmotorMit dieser Fliegerlizenz fliegen Sie Flugzeuge wie etwa diese aus unserer Flotte. Sie können diese Maschinen nach dem Erwerb der Lizenz auch bei uns chartern.

Die LAPL Fluglizenz ist beschränkt auf 2000kg maximale Abflugmasse, maximal 3 Passagiere und auf den europäischen (EASA) Luftraum. Fuer Fluege im Ausland wird ein englisches Funksprechzeugnis und ein Sprachnachweis gefordert. Desweiteren dürfen Inhaber der LAPL erst Fluggäste befördern, wenn sie nach der Erteilung der Lizenz 10 Stunden Flugzeit absolviert haben.

Es werden 15 Pflichtstunden weniger verlangt als zum PPL(A) nach Part-FCL. Dadurch und durch die genannten kleinen Einschränkungen ist diese Pilotenlizenz günstiger zu erwerben als der PPL(A) nach Part-FCL. Dies kann Ihr Einstieg in die Fliegerei sein! Dabei ist eine Erweiterung der Lizenz zum PPL(A) nach Part-FCL später jederzeit möglich. Sozusagen step-by-step wie es eben Ihre Möglichkeiten und Interessen ermöglichen.

Es gibt auch einen verkürzten Weg zur SPL-F (Ultraleichtlizenz) ohne neue Theorie und Praxisprüfung.

Wie die LAPL Ausbildung abläuft, welche Vorraussetzungen bestehen haben wir auf einer extra Seite beschrieben:

Sprechen Sie uns doch einfach auf die LAPL Lizenz an...


Unterschied LAPL zu PPL

Die Unterschiede, Vor- und Nachteile der PPL-Lizenz zur LAPL-Lizenz haben wir hier hinter dem Link zusammengefasst: LAPL vs PPL

Übergänge zwischen den Luftfahrerlizenzen

Falls Sie sich Fragen welche Lizenz der richtige Einstieg für Sie in die Fliegerei ist, oder Sie eine Lizenz haben und eine andere erwerben möchten - hier sehen Sie die Übergangsmöglichkeiten zwischen den verschiedenen Pilotenscheinen.

Luftfahrerscheine - Uebergaenge


Ultraleicht Sportpilotenlizenz (SPL-F)

Ultraleichtflugzeuge sind maximal 600 kg schwer und verfügen über maximal 2 Sitzplätze. Wesentliche Unterschiede zu den Motorfluglizenzen PPL und LAPL finden sie auch unter diesem Link.

Die Flugschule seabirds.de ATO bildet NICHT für diese Lizenz aus. Bei Interesse an dieser Lizenz empfehlen wir die Ultraleichtflugschule.de. Die Ultraleichtflugschule.de ist ebenfalls am schönen Flugplatz Oldenburg-Hatten beheimatet.


Wiedererlangung einer PPL Lizenz

Falls Sie in der Vergangenheit bereits einen PPL (Part-FCL, JAR-FCL oder auch ICAO) hatten und diesen wiedererlangen bzw. reaktiviern möchten, bietet unserer Flugschule Ihnen das auch an. Seit Einführung der Part.FCL ist dies (auch für alte ICAO Scheine) deutlich einfacher geworden. Lediglich folgende Voraussetzungen gehören zur Wiedererlangung:

  • Es wird ein gültiges Medical gebraucht (vor Antritt der Erneuerung). Fliegerärzte siehe hier.
  • Es muss ein Antrag auf ZÜP (Zuverlässigkeitsüberprüfung) gestellt werden (vor Antritt der Erneuerung)
  • Die Flugschule meldet den Interessenten zur Ausbildung bei der Landesluftfahrtbehörde mit einem individuellen Ausbildungsplan an
  • Man steigt dann mit dem Fluglehrer in das Flugzeug bis man es wieder „drauf“ hat und macht anschließend einen Prüfungsflug mit Prüfer

Insgesamt also ein überschaubarer Umfang, der sich, wie Sie ja schon wissen, lohnt! Bei ZÜP und Auswahl des Fliegerarztes unterstützen wir auch gerne.


FI(A) Fluglehrerausbildung / CRI(A) Lehrberechtigungen

Wenn Sie Lizenzinhaber sind und sich berufen fühlen anderen den Traum vom Fliegen näher zu bringen, finden Sie bei uns die Möglichkeit Fluglehrer oder Lehrberechtigter zu werden. Informieren Sie sich hier.


IR Lehrer und IR Examiner

Ebenfalls können sie bei uns IR-Lehrer und IR-Exeminer chartern. Z.B. für die 30 Stunden die Sie privat auf Ihrem Flugzeug für ihren Competence Based CB IR fliegen dürfen.
Ein IR- Examinder steht zB. für Ihre Verlängerungsflüge zur Verfügung. Sprechen Sie uns an.

Preise

Hier gibt es berechnete Preisbeispiele, die es Ihnen ermoeglichen sich einen Ueberblick ueber die anfallenden Kosten zu verschaffen.

Ausbildung Preise: (Link zum .pdf-Dokument)
Privatpilotenlizenz PPL(A) PPL-Ausbildungsbeispiel
Leichtflugzeug Pilotenlizenz LAPL LAPL-Ausbildungspreisbeispiel
Pinch-Hitter Sicherheitsschulung Pinch-Hitter Preisbeispiel
CRI(A) Lehrberechtigung CRI Lehrberechtigung Preisbeispiel
FI(A) Fluglehrerausbildung FI Fluglehrerausbildung Preisbeispiel